Uzin Utz Group
Sagt Teilnahme an BAU 2021 ab

Foto: Uzin Utz Group

Die Uzin Utz Group, weltweit agierender Komplettanbieter für Bodensysteme, stellt sich frühzeitig auf die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie ein und sagt die Teilnahme an der BAU 2021 in München ab. Der frühzeitige Beschluss schaffe Kapazitäten für Konzepte und Kommunikationsmaßnahmen, mit denen die Unternehmensgruppe ihre weltweiten Kunden alternativ ansprechen möchte, wie es heißt. 
 
Seit Jahrzehnten stellt Uzin Utz auf der Messe BAU in München, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, aus. Mit rund 400 qm Ausstellungsfläche gilt die Präsenz des Unternehmens auf der BAU traditionell als Besuchermagnet. 
„Angesichts der ungewissen Lage um Covid-19 und der anhaltenden Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens haben wir uns schweren Herzens für eine Absage entschieden“, sagt Philipp Utz, Marketing-Vorstand von Uzin Utz. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Da wir mit unserem Messeauftritt – neben unseren nationalen Kunden – vor allem auch das internationale Publikum ansprechen wollen, halten wir eine Messebeteiligung für nicht zielführend“, so Philipp Utz weiter. 
 
Die Welt befinde sich durch die Corona-Pandemie in einer noch nie dagewesenen Ausnahmesituation. Ob diese Situation im Januar 2021 einen eindrucksvollen Messeauftritt wieder zulassen werde, könne heute nicht hinreichend sicher beantwortet werden. Aus diesem Grund habe sich Uzin Utz gegen einen Messeauftritt auf der BAU 2021 entschieden. 


zum Seitenanfang

zurück