Välinge
Kroatischen Möbelhersteller Spin Valis gekauft

Pervanovo, die Muttergesellschaft der Välinge-Gruppe erwirbt, den kroatischen Möbelhersteller Spin Valis. Foto: Välinge Innovation

Pervanovo, die Muttergesellschaft von Bjelin industries in Kroatien und der Välinge-Gruppe in Schweden, hat über ihre Tochtergesellschaft Välinge Croatia eine Vereinbarung über den Erwerb von 85% der Anteile an dem kroatischen Möbelunternehmen Spin Valis unterzeichnet. Wie das Unternehmen mitteilt, ist beabsichtigt, 100% der Anteile zu erwerben.

Die Übernahme bedeutet, dass die Produktion und Vermarktung von Möbeln in großem Maßstab mit der Klick-Technologie von Välinge schneller als ursprünglich geplant erfolgen kann und die Verfügbarkeit von Eichenmaterial erhöht wird. Die Übernahme muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. Spin Valis wird in Bjelin Spinvalis umbenannt.

Spin Valis ist einer der größten kroatischen Hersteller von massiven Eichenmöbeln. Die Produktion umfasst auch Elemente, verleimte Massivholzplatten und Elektrizität auf der Basis von Bioenergie und Solarzellen. Spin Valis in Požega, Kroatien, hat 420 Mitarbeiter.

„Wir freuen uns, dass wir nun unsere fünfte Akquisition in Kroatien abgeschlossen haben. An allen Produktionsstandorten wurden umfangreiche Investitionen in neue Technologien, Gebäude und Maschinen getätigt. Mit unserem neuen Werk in Ogulin, wo wir die größte Fabrik für Holzfußböden in Europa bauen, wird unsere kroatische Unternehmensgruppe sehr effizient und wettbewerbsfähig sein, insbesondere bei Produkten auf Eichenbasis. Spin Valis und alle unsere anderen kroatischen Unternehmen sind sehr profitabel. Die Übernahme von Spin Valis wird unseren Umsatz in Kroatien um 30 Mio. € auf 170 Mio. € erhöhen, und unser Betriebsergebnis wird 2022 über 40 Mio. € liegen. Wir haben die Absicht, Spin Valis als Premium-Möbelhersteller weiterzuentwickeln und zusammen mit unserer Möbelproduktion in Bjelin Spacva zu einem der führenden Möbelhersteller in Europa in unserem Bereich zu werden“, sagt Darko Pervan, Eigentümer und CEO von Pervanovo Invest AB.

„Unser Ziel ist es, unsere patentierten Technologien durch unsere eigene Produktion und unseren eigenen Vertrieb zu vermarkten. Wir glauben, dass wir die Möbelproduktion des Unternehmens Spin Valis durch die Implementierung der Klick-Möbel-Technologie von Välinge erheblich erweitern können. Darüber hinaus werden wir unsere Woodura-Technologie für gehärtetes Holz auch in der Möbelproduktion einsetzen. Wir glauben, dass unser internationales Verkaufspersonal und unser Online-Verkauf in hohem Maße zum Wachstum der Spin Valis-Möbelverkäufe beitragen können. Neben der neuen Produktion von Hochleistungsböden auf Basis der Woodura-Technologie in Ogulin planen wir Investitionen in eine neue Kernmaterialfabrik, die unsere zukünftige Produktion von Böden und Möbeln noch integrierter und kosteneffizienter machen wird“, sagte Niclas Håkansson, CEO von Välinge.

„Durch die Übernahme von Spin Valis werden wir unsere Produktion und unseren Umsatz erheblich steigern, und die Zahl der Beschäftigten wird auf insgesamt 2.200 steigen. Unsere Investitionen in Kroatien haben bisher Hunderte von neuen Arbeitsplätzen geschaffen, und alle unsere Anlagen sind sehr modern und effizient. Die Koordinierung von Produktion und Vertrieb wird die Rentabilität erheblich steigern, insbesondere bei Eichenprodukten wie Massivmöbeln, Dreischichtparkett, Lamellen, Furnieren, Elementen und verleimten Platten, aber auch bei Pellets und Briketts für Bioenergie. Wir haben bereits eine starke Position auf dem europäischen Markt für Eichenprodukte, die sich noch weiter verstärken wird, wenn unsere neuen Investitionen in die Produktion von Holzböden mit Woodura®-Belägen und in neue Furnierproduktionskapazitäten in Bjelin Spačva und Bjelin Otok in den Jahren 2023 und 2024 in Betrieb genommen werden. Es ist auch wichtig darauf hinzuweisen, dass wir mit der Übernahme von Spin Valis stark in die Produktion von Ökostrom und Wärmeenergie einsteigen, was weiter zur Nachhaltigkeit unserer Produkte beitragen wird", sagt Stjepan Vojinić, CEO von Bjelin Industries.


zum Seitenanfang

zurück