V-Zug
Weiter auf Expansionskurs

Das Zugorama München bietet u. a. eine aktive Küche mit ausreichend Sitzmöglichkeiten für Besucher. Skizze: V-Zug

V-Zug wäre bereit, doch die Corona-Pandemie macht dem Vorhaben (noch) einen Strich durch die Rechnung – der neue Showroom Zugorama in München soll, nachdem sich die allgemeine Lage entspannt hat, eröffnen. Mit dem Zugorama am Promenadeplatz und in unmittelbarer Nähe zum weltbekannten Marienplatz unterstreicht V-Zug den Expansionskurs: Inzwischen gibt es insgesamt zehn eigene Showrooms, sogenannte Zugorama, in der Schweiz und weltweit in den Metropolen Schanghai, Peking, Hongkong, Singapur und Melbourne.

Das bundesweit erste Zugorama in München kombiniert eine stimmige und edle Architektur mit dem eleganten, einzigartigen Design der Geräte von V-Zug. „Die Türen zur Münchener Erlebniswelt von V-Zug werden geöffnet, sobald wir in Solidarität und individueller Verantwortung die Ausbreitung von COVID-19 eingedämmt haben und die Gesundheit für Gäste und Mitarbeitende gewährleistet werden kann. Am bekannten Promenadeplatz 11 laden wir dann alle Besucher – Partner im Küchenfachhandel, Architekten, Designer, Konsumenten und viele mehr – ein, die Schweizer Premium-Marke V-ZUG und unsere vielfach ausgezeichneten Geräte und Lösungen kennen zu lernen und aktiv zu erleben. Im Zugorama setzen wir den Fokus auf beraten, inspirieren und begeistern. Der Verkauf ist und bleibt dem spezialisierten Fachhandel vorbehalten“, vermerkt Dieter Elmiger, General Manager Greater Europe.

Im neuen Münchener Zugorama werden die Gäste vom spezialisierten Team in der Leitung von Thorsten Vetters und Michael Schinharl empfangen. In der Lokalität sollen sämtliche Flagship-Produkte auf über 300 qm gezeigt werden.


zum Seitenanfang

zurück