Välinge
Wechsel an der Spitze in China

Francis Li löst Joshua Ngo als Geschäftsführer von Välinge in China an. Foto: Välinge

Führungswechsel in China: Der derzeitige Välinge-Geschäftsführer, Joshua Ngo, geht in den Ruhestand.

Joshua Ngo begann seine Tätigkeit für Välinge im Jahr 2008 und trug nach Unternehmensangaben dazu bei, dem schwedischen Hersteller eine starke Präsenz in China zu verschaffen. Zu Beginn war er bei der Betreuung der chinesischen Lizenznehmer von Välinge völlig auf sich allein gestellt. Doch schon bald kam ein Ingenieur für technischen Support hinzu, und im Laufe der Jahre wuchs das Team in China auf 16 Mitarbeiter, darunter sechs engagierte Ingenieure für technischen Support. Heute verfügt Välinge über ein Büro und einen Ausstellungsraum im Jing'an-Distrikt in Shanghai sowie über ein Support-Center in Kunshan vor den Toren Shanghais.

„Wir werden Joshuas Sinn für Humor, seine Leidenschaft, seinen Fokus, seine Loyalität und sein Engagement schmerzlich vermissen. Wenn Sie ihn kennen, sind wir sicher, dass Sie sich unseren besten Wünschen für Joshuas Ruhestand anschließen werden. Mit seiner neu gewonnenen Freiheit von der Arbeit wird er nun noch mehr Zeit mit seinen geliebten Motorrädern verbringen können“, teilt das Unternehmen mit.

Die Nachfolge von Joshua als Geschäftsführer in China tritt Francis Li an. Er stieß 2020 als Vertriebsleiter für Välinge Flooring in China und der asiatischen Region zum Team, wo er die treibende Kraft hinter der Einführung von Välinge Flooring war. Mit über 25 Jahren Erfahrung in der Bodenbelagsbranche für Unternehmen wie die Beaulieu International Group ist Francis bestens qualifiziert, um die Expansion von Välinge in China fortzusetzen und Lizenznehmer, Partner und Kunden zu unterstützen.


zum Seitenanfang

zurück