VDM
Label „Made in Germany“ soll stärker sichtbar gemacht werden

VDM-Präsident Elmar Duffner setzt sich gegenüber der EU für eine verpflichtende Herkunftsangabe auf Möbeln ein. Foto: VDM

Anlässlich der heutigen Eröffnung der imm cologne erklärte Elmar Duffner, Präsident des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie: „Die heimischen Möbelhersteller gehen bestens gerüstet in die weltweit bedeutendste Leitmesse für Möbel und Einrichten, die imm cologne 2014. Sie stehen weltweit an der Spitze in puncto Nachhaltigkeit und Lebensdauer, Design und Qualität. Diese Attribute sollten künftig über ein Label „Made in Germany“ viel stärker sichtbar gemacht werden. Wir setzen uns daher gegenüber der EU für eine verpflichtende Herkunftsangabe auf Möbeln ein. Wir halten diese Kennzeichnung aus Verbrauchersicht für zwingend notwendig, weil damit neben dem Preis zumindest ein wichtiges weiteres Kaufargument gegeben wird. Denn in einer zunehmend globalisierten Gesellschaft haben die Verbraucher einen Anspruch auf Hinweise, unter welchen Standards ihre Einrichtungsgegenstände hergestellt wurden.“

zum Seitenanfang

zurück