Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM)
Brexit wird „zunehmend zum Problem“

Deutsche Möbelexporte nach UK seit 2016. Grafik: VDM

„Der Brexit wird für die deutsche Möbelindustrie zunehmend zum Problem.“ So kommentiert Jan Kurth, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM) den heutigen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU.

Allerdings sinken die Exportzahlen nach UK bereits seit 2016. „Bis Ende 2019 mussten wir bereits einen Rückgang von 11% auf 690 Mio. Euro verkraften“, so Kurth weiter. Dies wiegt umso schwerer, wenn man betrachtet, dass im gleichen Zeitraum die Ausfuhren in die EU insgesamt um 9% gestiegen sind.

„Diese schmerzlichen Rückgänge in unserem fünftwichtigsten Markt tun der heimischen Industrie richtig weh und wir befürchten, dass nach dem endgültigen Austritt die Konsumentenstimmung auf der Insel weiter sinkt und dies unsere mittelständische Branche mit langlebigen Produkten besonders treffen wird“, schließt Kurth.


zum Seitenanfang

zurück