Vestel
Markteinführung in Deutschland

Foto: Vestel

Das türkische Unternehmen Vestel ist seit 1996 als OEM-Hersteller und mit Eigen- und Lizenzmarken auf dem deutschen Markt aktiv. Ab 2017 soll die Marke dann auch für Endverbraucher erhältlich sein und die Markteinführung von Weiße-Ware-Produkten unter dem Namen Vestel starten.

„Ziel ist es, die breite Markenbekanntheit, die Vestel in der Türkei sowie in Mittel- und Osteuropa hat, nun auch nach Westeuropa zu transportieren“, erklärt Vestel Germany Geschäftsführer Özcan Karadogan (Foto). „Der Name Vestel steht für einen sehr hohen Qualitätsanspruch und für einen der weltweit größten Weiße-Ware-Produzenten – dies soll zukünftig auch im DACH-Raum mit dem Namen verbunden werden.“

Die Markteinführung eines laut Pressemitteilung umfassenden Produktsortiments aus Stand- und Einbaugeräten ist für das erste Quartal 2017 geplant. Neben dem deutschsprachigen Markt sollen sukzessive auch weitere westeuropäische Märkte folgen.

zum Seitenanfang

zurück