Vivonio
Trauer um ehemaligen Maja-Geschäftsführer Heinz Hien

Die Vivonio Furniture GmbH trauert um Heinz Hien. Foto: Maja Möbel

Nach schwerer Krankheit ist Heinz Hien, der ehemalige Geschäftsführer von Maja Möbel, verstorben. Er wurde 68 Jahre alt.

Seit 1982 hat Heinz Hien an den Geschicken von Maja Möbel, einem Tochterunternehmen der Vivonio Furniture GmbH, mitgewirkt. Zunächst war er Verkaufsleiter Inland, von 1989 bis 1996 Vertriebsleiter. Nach einem Abstecher zu Schieder kam er im Jahr 1998 als Geschäftsführer zu Maja nach Kasendorf zurück. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Hersteller für Mitnahmemöbel in Europa. Durch seine ausgezeichnete Vernetzung in der Branche und sein unternehmerisches Denken hat Heinz Hien die Basis für das Wachstum des Unternehmens gelegt. Unter seine Verantwortung fiel auch der umfassende Marken-Relaunch von Maja Möbel Kasendorf im Jahr 2014, mit dem sich das Unternehmen im selben Jahr erstmals auf der imm cologne der breiten Öffentlichkeit vor¬stellte. Ab Herbst 2015 übergab Heinz Hien die Geschäftsführung sukzessive an seinen Nachfolger und schied zum Ende desselben Jahres aus dem Unternehmen aus. 

„Mit Heinz Hien verlieren wir eine ehemalige Führungspersönlichkeit, die unser Tochter-unternehmen Maja Möbel Kasendorf zu dem gemacht hat, was es heute ist“, sagt Elmar Duffner, CEO der Vivonio Furniture GmbH. „Und wir betrauern einen Menschen, der über seine berufliche Leistung hinaus von uns und von vielen seiner ehemaligen Kollegen aus der Branche als Freund geschätzt wurde. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen, denen wir unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.“ 


zum Seitenanfang

zurück