Watchandbuild.com
Gründungszuschuss für stressfreie Möbelmontage

Die Watchandbuild.com-Gründer Arndt Rubart (links) und Heinrich Erkens freuen sich über die Gründungsförderung für ihr Start-Up. Foto: Watchandbuild.com

Nicht nur Bundeshauptstadt, sondern auch Start-Up-Metropole – in Berlin entstehen viele neue Geschäftsmodelle. Ausgewählte Neu-Unternehmungen werden über die Investitionsbank Berlin (IBB) vom Land gefördert. Der „GründungsBONUS“ richtet sich an Neugründungen mit Sitz in Berlin, für die es einen Kostenzuschuss in Höhe von bis zu 50.0000 Euro für die Entwicklung, Umsetzung und Etablierung innovativer Produkte und Dienstleistungen gibt. 

Für die Förderung hat sich in diesem Jahr watchandbuild.com von den beiden Gründern Arndt Rubart und Heinrich Erkens qualifiziert – ein Tech-Unternehmen, das sich die stressfreie Möbelmontage auf die Fahnen geschrieben hat. Watchandbuild.com produziert Anleitungsvideos für erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen und erspart damit Millionen von Verbrauchern jede Menge Frust – sowie Industrie und Handel viele unnötige Reklamationen. Dreh- und Angelpunkt ist die Watch & Build-Engine, eine digitale Plattform mit multimedialen Angeboten rund um die Produkt-Montage. Mit dem Zerlegtmöbel-Spezialisten Germania als Referenzkunden hat man auch bereits Projekte umgesetzt, die eindurcksvoll zeigen, was die Engine von Watchandbuild.com zu leisten vermag.

Mit seinem Ansatz passt watchandbuild.com genau ins Förderprofil der IBB, denn unterstützt werden technologische, digitale, kreative oder besonders nachhaltige Geschäftsmodelle. „Wir freuen uns sehr über diese Zuwendung, erst recht, weil das Gründungsniveau in der Hauptstadt sehr hoch ist. Aber wir konnten mit unserem digitalen Service-Ansatz überzeugen“, sagt Arndt Rubart. Und Heinrich Erkens ergänzt: „Die Förderung ist ein Beleg dafür, dass wir mit unserem Geschäftsmodell richtig liegen. Über die Bewertung von offizieller Seite sind wir sehr glücklich. Nun werden wir alles daransetzen, der Starhilfe auch gerecht zu werden.“


zum Seitenanfang

zurück