Werther
Erfolgreiche Präsentation in schwierigen Zeiten

Die Hockerfamilie „Glück“ und die gemeinsam mit Rodam und Prieler Design entwickelte Bettanlage gehörten zu den Highlights der Interior Days bei Werther. Foto: Schwarze

Die Möbelmanufaktur Werther präsentiert sich noch bis Mittwoch im Rahmen der Interior Days OWL mit ihren aktuellen Neuheiten den Kunden aus dem hochwertigen Einrichtungshandel. Mit dabei sind auch wieder die Kooperationspartner wie Rohleder, Ars Nova Collection, Rodam und mehr, die gemeinsam mit den Hausherren für eine ausgesprochen wohnliche und stimmige Ausstellung am Firmensitz des Polster-Spezialisten gesorgt haben. Lea und Klaus Oberwelland von der Geschäftsleitung des Unternehmens zeigten sich mit der Resonanz aus dem Handel außerordentlich zufrieden. Es sei zu spüren, dass in der Branche ein großer Bedarf an persönlichem Austausch bestehe und dass gerade bei hochwertigen Produkten das „Look and Feel“ durch nichts zu ersetzen sei, auch wenn reine Online-Messen aktuell durchaus ihre Berechtigung hätten.

Und die Möbelmanufaktur Werther hatte mit der Hockerfamilie „Glück“ auch direkt das passende neue Produkt im Programm: „Denn ein bisschen Glück können wir aktuell schließlich alle brauchen“, so Lea Oberwelland. Die Sitzfläche des Hockers und die Tischplatte des passenden Beistelltischchens haben die Form eines vierblättrigen Kleeblatts und zaubern ein Lächeln ins Gesicht der Besucher. Der Hocker ist zudem in drei Höhen für jeden Anwendungsbereich erhältlich. Mit einer weiteren Neuheit betritt Werther zudem ganz neues Terrain, denn erstmals hat man sich mit Mitaussteller Rodam für ein gemeinsames Produkt zusammengetan. Heraus gekommen ist dabei eine überaus attraktive Bettanlage in Nussbaum oder Eiche mit vielen handwerklichen Details, die sowohl als Boxspring-Bett sowie auch als klassische Bettanlage erhältlich ist. Rodam steuert hier das Bettgestell bei, Polsterspezialist Werther bringt das Bettsystem und die stoffbezogenen Applikationen mit ein. Beide Neuheiten wurden übrigens mit dem jungen Designteam von Prieler Design entwickelt.


zum Seitenanfang

zurück