Wohnen & Interieur
Inspirierende Themenwelten

Foto: Wohnen & Interieur

Hochwertiges Wohnen und Einrichten ist nach wie vor begehrt, das beweisen die fast 70.000 Besucher der Wohnen & Interieur 2019 in Wien.Vom 9. bis 17. März zeigten insgesamt 750 Aussteller und Marken aus dem In- und Ausland auf 55.000 qm Hallenfläche das breite Spektrum an gehobener Wohnkultur.

Laut Category Manager Edmund Seliger konnten die Messebesuche auf der Wohnen & Interieur in hochwertig und erlebnisorientiert inszenierte Themenwelten eintauchen und sich von den neuesten Kreationen, speziellen Designhighlights und topaktuellen Trends in Sachen Wohnen und Einrichten inspirieren lassen. "Vor allem aber zählen bei einer Messe das persönliche Gespräch, der direkte Kontakt zu den Ausstellern und die individuelle Beratung zu Produkten und Dienstleistungen. Ein Aspekt, auf den es in der digitalisierten Welt von heute mehr denn je ankommt. Denn wie die aktuelle Besucherbefragung wieder gezeigt hat, haben annähernd vier von fünf Besuchern konkrete Investitionspläne für ihre Wohnung und Einrichtung.“

Eintauchen in inspirierende Themenbereiche

In übersichtliche und ansprechende Themenwelten strukturiert, bot die Wohnen & Interieur alle Voraussetzungen für einen entspannten Messebummel. Küchen- & WohnWelt (Halle A), Bad & Spa, Innenausbau, Schlafwelt, Möbelwelt, Gartenwelt und die Bereiche Kamine & Öfen sowie Haushalt & Deko (Halle B) boten bereits eine Fülle an Anregungen. Auch Liebhaber kreativen Designs und Freunde handgefertigter Einzelstücke kamen auf ihre Kosten. In der beliebten UnikateWelt (Halle C) waren stilvolle Einzelstücke von Künstlern aus Deutschland und Österreich zu bewundern, darunter einzigartige Werke von Malern, Glaskünstlern, Bildhauern, Kunstschmieden oder Hafnermeistern. Für üppiges Grün sorgte der ungemein aufwendig und imposant inszenierte Outdoor-/Garten-Bereich. Der Designbereich präsentierte unter dem Titel PremiumDesign in Halle D 150 hochkarätige internationale und auch heimische Designmarken, die mit ihren Interieurs internationales Flair in die Messehallen brachten.


zum Seitenanfang

zurück