Experten-Slot Online-Marketing
WOHNKLAMOTTE.DE

WOHNKLAMOTTE
Expertenbeitrag: Der Do-It-Yourself Trend geht in die zweite Runde

Was kann der Trend und welche Marketingkraft steckt hinter ihm?

Experten Beitrag

Der Do-It-Yourself Trend (kurz DIY) ist sowohl bei Influencern und Interior-Bloggern als auch bei den Endverbrauchern längst angekommen. Was es mit dem DIY-Hype auf sich hat und wie Möbelmarken den Trend für Marketingzwecke nutzen können, erfahren Sie in diesem Expertenbeitrag.

DIY, was ist das eigentlich?

Was ist eigentlich der treibende Faktor für diesen Trend? Es geht maßgeblich darum, etwas Eigenes zu schaffen, selbst kreativ zu werden und damit individuelle Gegenstände zu erarbeiten. Der Hang zur Individualität ist ein immer wichtiger werdender Aspekt, dem DIY-Trend zusätzlich in die Karten spielt. Zu einer Kategorie im DIY-Schaffensprozess zählt auch das Upcycling. Hier steht die Wiederverwendung im Vordergrund, bei der auch Abfall- oder alte Produkte in neuwertige Produkte umgewandelt werden.

DIYs als Marketingansatz

Auch DIYs können mit einem Marketingkonzept verknüpft werden. Hier geht es maßgeblich darum, Konsumenten oder andere Stakeholder dazu zu bewegen, sich aktiv an etwas zu beteiligen und sich mit der Marke auseinanderzusetzen. Dafür eignen sich Workshops, Events oder kleine Tutorials wie Bastelanleitungen. DIYs sind also auch als Content Marketing Disziplin zu verstehen. In Verbindung mit einer Social Media Kampagne können Teilnehmen aktiv zur Mitgestaltung einbezogen werden. In Kooperationen mit Influencern können solche Kampagnen in neue Zielgruppen getragen werden und ermöglichen den Usern eine spielerische, handwerkliche und kreative Auseinandersetzung mit der Marke.


 

DIYs in der Möbelbranche

Gerade für Möbelmarken ist der DIY-Trend ein spannendes Thema, da sich ein Großteil der DIY-Ideen auch für die eigenen vier Wände der Kunden oder potentiellen Neukunden umsetzen lassen. In den Communities von Interior Bloggern ist das Trendthema DIY ein fester Bestandteil und bereits etabliert. Für Unternehmen hat das den Vorteil, dass positiv konnotierte Themen wie DIYs perfekt genutzt werden, um die Zielgruppe abzuholen und zu motivieren.


zum Seitenanfang

zurück