XXXL-Gruppe
Azubis nehmen auf dem Chefsessel Platz

Foto: XXXL-Gruppe

Für einen Tag Chef sein? Rund 320 Auszubildende der XXXL-Gruppe konnten dies kürzlich hautnah erleben: Beim „Azubi-Day“ übernahmen sie für einen Tag in 17 Filialen die Führung.

Der Nachwuchs war in den Möbelhäusern und Logistik-Zentren verantwortlich für Verkauf, Beratung, Service, Auslieferung und die Bearbeitung von Reklamationen. Angeleitet und beraten wurden die „Juniorchefs“ von erfahrenen Kollegen und Führungskräften. „Wir wollen, dass möglichst viele unserer Auszubildenden später selbst Führungsverantwortung übernehmen“, erläutert der verantwortliche Geschäftsführer XXXL-Deutschland, Alois Kobler. „Deshalb ist es wichtig, dass unsere jungen Kolleginnen und Kollegen schon in der Ausbildung ein Gefühl dafür bekommen, was Führung bedeutet.“

„Ein sehr positiver Effekt des ‚Azubi-Days’ ist der Perspektivwechsel,“ ergänzt der Ausbildungsverantwortliche der XXXL Gruppe, Tobias Lehr. „Die jungen Leute versetzen sich in die Rolle von Führungskräften hinein und bekommen ein Gespür dafür, was die Übernahme von Verantwortung bedeutet. Wir stellen fest, dass sich durch solche Erfahrungen das gegenseitige Verständnis und die Zusammenarbeit im Team deutlich verbessern.“ . Eine Fortsetzung der Aktion in den folgenden Jahren sei geplant.

zum Seitenanfang

zurück