XXXLutz-Gruppe übernimmt Sconto Ungarn

Die für alle Ostaktivitäten der XXXLutz-Gruppe zuständige ERK Möbelhandels GmbH übernimmt per 1. April 2008 die Firma Sconto in Ungarn.(Foto: Möbelix)

Die für die Ostaktivitäten der XXXLutz-Gruppe zuständige ERK Möbelhandels GmbH wird zum 1. April 2008 die Firma Sconto in Ungarn übernehmen. Wie der für Zentralosteuropa (CEE) zuständige Gesellschafter Ewald Repnik mitteilt, werden zwei der derzeit bestehenden Möbelhäuser in Budapest und Miskolc übernommen und in Möbelix-Häuser umgebaut. Bei einem Umsatz von ca. 10 Mio. Euro werden 100 Mitarbeiter beschäftigt. Für Ungarn sind weitere Möbelix-Standorte in allen großen Städten geplant. Bereits 2008 rechnet Repnik mit dem Baubeginn an weiteren zwei bis drei ungarischen Standorten in.Die Entwicklung seit Beginn der Aktivitäten in der Region CEE im Jahr 2007 wird von der XXXLutz Gruppe als „dynamisch“ bezeichnet. Mit Standorten in Prag, Budweis, Brünn, Ostrava und Bratislava konnte im abgelaufenen Jahr bereits ein Umsatz von ca. 50 Mio. Euro erzielt werden. Das Budweiser Haus wurde nach Komplettumbau Ende September 2007 als Möbelix wieder eröffnet, alle anderen Häuser sollen 2008 folgen. Mit Ungarn erfolgt nun der Markteintritt in das dritte Land innerhalb eines Jahres.Ewald Repnik ist seit 2007 Gesellschafter der ERK und hauptverantwortlich für alle Aktivitäten im Raum CEE.

zum Seitenanfang

zurück