ZOW 2018
„Ideenwerkstatt für die Möbelzuliefererindustrie“

Eine der Sonderflächen auf der ZOW 2018 vom 6. bis 8. Februar in Bad Salzuflen: „Tiny Spaces“. Foto: ZOW

Bad Salzuflen. Vom 6. bis 8. Februar 2018 ist es soweit: Zum ersten Mal veranstaltet die Koelnmesse die ZOW in Bad Salzuflen mit neuem Konzept, bei dem unter anderem die Themen Digitalisierung, clevere Wohnraumnutzung, leichte Bauweisen und nachhaltige Materialien im Mittelpunkt stehen werden. Zu sehen bei 171 Aussteller aus 16 Ländern auf 11.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

„Nach einer kurzen, intensiven Vorbereitungsphase freuen wir uns, dass es endlich losgeht", sagt Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter der Koelnmesse. „Wir sind überzeugt davon, dass wir dem neuen Konzept und spannenden Events der ZOW ihren ursprünglichen Charakter zurückgeben können: den einer Ideenwerkstatt für die Möbelzuliefererindustrie. Als Messeveranstalter glauben wir fest daran, dass die Herausforderungen der heutigen Zeit am besten durch Kollaboration und Wissenstransfer, Kommunikation und engen Austausch innerhalb der Branche aber auch mit anderen Technologie- und Industriebereichen gemeistert werden können. An diesem Punkt setzt die ZOW an."

Mit Leben gefüllt wird das Konzept durch Sonderflächen und Events: „Tiny Spaces“ zeigt Lösungsideen und Designkonzepte für Innenausbau und Möbel auf kleinem Raum. Die Leichtbau Präsentation der Interessengemeinschaft Leichtbau bietet Gelegenheit zum Fühlen, Tasten und Begreifen verschiedener Leichtbau-Materialien. Themen wie Industrie 4.0, Virtual Reality sowie die Chancen und Herausforderungen der Digitalsierung stehen beim Programm des Vortragforums an allen drei Veranstaltungstagen im Mittelpunkt.

Eine vollständige Liste der Aussteller finden Sie hier – alle Events hier


zum Seitenanfang

zurück