Zuiver BV
Neuer Geschäftsführer an Bord

Foto: Zuiver BV

Die niederländische Zuiver BV, das Unternehmen hinter den Interieurmarken „Zuiver“ und „Dutchbone“, hat seit 1. April in Pieter Hogenhout (Foto) einen neuen Geschäftsführer.

Hogenhout ist seit 2014 kaufmännischer Geschäftsführer des Unternehmens und in dieser Funktion für die weitere Professionalisierung und Expansion des Interieur-Unternehmens mitverantwortlich. Inzwischen gibt es rund 900 Verkaufsstellen in über 70 Ländern. 75 Mitarbeiter sind es bereits in der Hauptgeschäftsstelle in Westzaan und weiteres internationales Wachstum gehört zu den Ambitionen für die Zukunft. Schon zu Beginn des Jahres hat das Unternehmen angekündigt, konkrete Schritte in Richtung des amerikanischen Marktes zu machen.

Neben Hogenhout als Geschäftsführer sind ab dem 1. April die Mitbegründer Caroline van Velze, Brand Identity und Designteams, und Jaap Landsaat, Finanzen, vertreten. Die beiden anderen Mitbegründer, Richard Halberstadt und Arjen Lubbes, ziehen sich aus der Geschäftsführung zurück und konzentrieren sich innerhalb des Unternehmens auf ihre Spezialisierungen Produktentwicklung und Business Development.

Auch die frei gewordenen Positionen sind wieder besetzt – und zwar von Kate Maat als Geschäftsführerin Marketing & Sales und Raymond van der Putten als Geschäftsführer Supply Chain. Maat arbeitete zuvor für Luxusmarken wie Swarovski, Montblanc und Piet Boon. Van der Putten war unter anderem für Kühne + Nagel und Ahold tätig.


zum Seitenanfang

zurück