Biesse Deutschland GmbH

Die Biesse Deutschland GmbH, vertreibt Maschinen und Anlagen unter anderen für das Handwerk sowie die Möbel- und Holzindustrie und gehört zur international agierenden und weltweit führenden Biesse Group mit Sitz in Italien. Seit seiner Gründung 1997 ist Biesse in Deutschland kontinuierlich gewachsen.

Der Hersteller von CNC-Bearbeitungszentren, Plattenaufteilanlagen, Kantenanleimmaschinen, Schleifmaschinen und Bohranlagen ist in zwei Niederlassungen (Nordrhein-Westfalen und Bayern) vertreten und bundesweit aktiv. Der 2019 fertiggestellte Standort im bayerischen Nersingen bietet auf dem 6.000 Quadratmeter großen Gelände einen hochmodernen Showroom sowie vielfältige Schulungs- und Trainingsmöglichkeiten.

Die Rover Baureihe stellt die CNC-gesteuerten Bearbeitungszentren von Biesse dar. Ausgestattet mit 5-Achs-Bearbeitungskopf und stufenloser Drehung um 360° auf der Vertikal- und Horizontalachse, ermöglichen die Rover Anlagen die Bearbeitung komplexer Formen und garantieren Qualität, Präzision und dauerhafte Zuverlässigkeit. Erhältlich mit Handling-Systemen für die Be- und Entladung sowie integrierten robotergesteuerten Lösungen.

Die Plattenaufteilzentren von Biesse sind unter der Selco Baureihe zusammengefasst. Diese bieten flexible Konfigurationsmöglichkeiten für Handwerk und Industrie. Sie bieten einzigartige, branchenführende Lösungen, die einfach zu bedienen sind, Bestleistung garantieren und Bearbeitungsvorgänge optimieren. Ausgestattet mit hauseigenen Entwicklungen wie dem Twin Pusher und motorisierter Haupt- und Vorritzersägeblattsteuerung.

In den Baureihen Akron und Stream fasst Biesse seine Kantenanleimmaschinen zusammen. Keine Fuge, kein Leimfaden, perfekte Verschmelzung mit der Platte durch Hybridverleimteil.

Unter dem Namen Viet sind die Biesse Kalibrier- und Schleifmaschinen erhältlich. Diese bieten hochwertige Oberflächenfeinbearbeitung und Feinschliffe jeder Art.

Das Brema Sortiment von Biesse bietet eine große Auswahl an vertikalen Bohr- und Eintreibmaschinen. Damit deckt es umfangreiche Produktionsanforderungen ab:

Bohren, Fräsen, Nuten, Leimen, Dübel eintreiben oder Clamex setzen. Durch die vertikale Werkstückverarbeitung wird zudem Platz in der Fertigung eingespart.

Galerie


Beiträge

Experten Beitrag Automatisch ins gemachte Nest

Automatisch ins gemachte Nest

Vom Lager zum CNC-Bearbeitungszentrum

„Zeit sparen“ lautet auch das Mantra in der Holzbearbeitung – und wo Arbeitszeit investiert werden muss, gilt es, ihre Wertschöpfung zu erhöhen. Die Formel ist einfach: Eine Platte zu bearbeiten, schafft Mehrwert – sie aus dem Lager zu holen, nicht. Dieser Erkenntnis folgt die Winstore Technologie von Biesse, die dem Flächenlager die zentrale Funktion in der Fertigung zuweist und im Verbund mit dem komplett eingebundenen CNC-Nesting-Arbeitszentren für einen schlanken und effizienten Produktionsfluss sorgt.

Experten Beitrag Mit Sicherheit informiert – erfolgreiche Hausmesse im Biesse Campus Ulm

Mit Sicherheit informiert – erfolgreiche Hausmesse im Biesse Campus Ulm

Ulm, 09. November 2020 – Unter strengen Hygienevorschriften fand am 22. und 23. Oktober die erste Hausmesse am Campus Ulm statt. Die vor rund einem …