Küchenmeile A30
Nolte Küchen ist dabei

Foto: Nolte Küchen

Nach reiflicher Überlegung hat sich Nolte Küchen entschlossen, die Hausausstellung während der Küchenmeile A30 vom 19. bis 25. September zu öffnen. Sicherheit hat dabei höchste Priorität – und zwar in jeglicher Hinsicht.

Vor dem Hintergrund der Bereitschaft in der Bevölkerung zur Investition ins eigene Heim sei die Küchenmeile eine Gelegenheit, dem Handel den Rücken zu stärken, meint Geschäftsführer Eckhard Wefing: „Mit unseren Innovationen setzen wir Kaufanreize, die unsere Partner unterstützen. Eine aufwändige Umgestaltung der Studios mit vielen neuen Musterküchen wäre derzeit kontraproduktiv. Wir ergänzen deshalb unser Sortiment mit relevanten und wirkungsvollen Produkten, die unseren Partnern Sicherheit für den Verkauf geben.“

Zu den diesjährigen Innovationen hat sich Nolte Küchen von bereits erfolgreichen Produkten inspirieren lassen. Bewährtes wird aktualisiert und in zeitgemäßer Form neu aufgelegt. Frische Impulse sollen es Händlern ermöglichen, für 2021 eine aktuelle und gut verkäufliche Kollektion anzubieten.
 „Nolte Küchen ist ein starker Partner – auch in schwierigen Zeiten. Im September möchten wir beweisen, dass man sich auf uns verlassen kann“, so Wefing. „Wir hören zu und reagieren schnell und gezielt auf die Bedürfnisse unserer Kunden.“

Zusätzlicher Umsatz durch Bäder

Ein solches Bedürfnis gab auch den Impuls zur Entwicklung der Badezimmermöbel von „Nolte SPA“. Projektkunden hatten den Wunsch geäußert, Küchen und Bäder aufeinander abzustimmen und aus einer Hand einzurichten. Mittlerweile ist die Bäderkollektion erfolgreich gestartet - trotz Corona! Nolte präsentiert sie im Herbst Seite an Seite mit den Küchen und bietet Händlern durch die Option, sich breiter aufzustellen, noch mehr Möglichkeiten für den Verkauf.

Sicherheit beim Ablauf

Auch auf organisatorischer Ebene wird Sicherheit großgeschrieben, wenn Nolte Küchen am 19. September die Türen der Ausstellung öffnet. Im Rahmen des Hygienekonzepts zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus bittet der Hersteller um Verständnis, dass ein Besuch des Informationszentrums in diesem Jahr nur mit Voranmeldung möglich ist. Die Ausstellung ist täglich ab 9 Uhr geöffnet.


zum Seitenanfang

zurück